ZEN - Erleuchtung im Ruderboot

Die Zen Geschichte vom leeren Ruderboot ist eine Geschichte aus dem Zen-Buch „Zen im Alltag“ von Charlotte Joko Beck und bringt die Erkenntnis des Zazen, der Zen-Meditation in Stille, auf den Punkt.

Stell dir vor du liegt in einem Ruderboot mitten auf einem großen See und genießt den Augenblick. Plötzlich rammt dich ein anderes Boot von der Seite. Du erschrickst und wirst wütend:


„Welcher Depp rammt mich da mit seinem Boot? Kann der nicht aufpassen?“ Du richtest Dich in Deinem Boot auf und suchst nach dem Verursacher. Aber was ist das?

 

Das andere Boot ist leer. Niemand ist im Boot. Was passiert jetzt mit Deiner Wut und Deiner Verärgerung? Richtig, in einem einzigen Augenblick kannst du sie fallen lassen und loslassen.

 

Ist es nicht interessant, dass so lange wir glauben, dass da ein „Jemand“ verantwortlich für etwas ist, wir wütend und verärgert sein können, doch in dem Augenblick, wenn wir realisieren, dass da niemand ist, unsere Verärgerung keine Grundlage mehr hat?

 

Alle Phänomene leer sind von Eigenexistenz

 

Aber was bedeutet das konkret? Oft wird dieses Prinzip substantiviert indem von Leere oder Leerheit gesprochen wird. Besser wäre jedoch, wenn man den Begriff der Leerheit durch „leer sein von Eigenexistenz“ oder „leer von einem aus sich selbst heraus existierenden Wesenskern“ sprechen würde.

 

Leerheit basiert auf dem Prinzip der wechselseitigen Abhängigkeit und sagt, dass kein Ding auf der Welt aus sich selbst heraus existieren kann. Alle Phänomene sind unbeständig und existieren nur durch ein multidimensionales Netz aus Ursache und Wirkung.

 

Mein Lieblingsbeispiel ist das Feuer. Feuer kann nicht aus sich selbst heraus existieren, da es mindestens Luft und einen Brennstoff wie Holz benötigt. Feuer kann nicht aus sich selbst heraus brennen. Doch Luft oder Holz existieren ebenfalls nicht aus sich selbst heraus. Holz benötigt einen Baum, der Baum benötigt Erde, Regen und Sonnenlicht. Auch diese drei existieren lediglich durch bestimmte Ursachen usw.

 

Dein eigenes Boot ist ebenfalls leer

 

Kommen wir noch einmal zu dieser Geschichte mit dem Ruderboot auf dem See zurück. Durch die Erkenntnis, dass das andere Boot leer ist, verlieren Wut und Verärgerung ihre Grundlage. Doch was wäre, wenn auch Dein eigenes Boot leer ist?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0