»Wie Zen Dein Leben bereichert ohne Dir etwas zu geben.«


Wenn es eine Wahrheit gibt, die für jeden Menschen gilt, so ist es die Wahrheit vom Leiden. Wir allen wollen Leiden vermeiden und Zufriedenheit sowie persönliche Erfüllung erhalten.

 

Buddha nannte als Ursache für das Leiden die drei Geistesgifte Gier, Hass und Verblendung. Also Anhaftung an dem, was wir wollen, Ablehnung der Dinge, die wir nicht wollen und die Identifikation mit dem Ego-Verstand als Grundlage der Erstgenannten.

 

Wenn wir uns jedoch für einen Augenblick dem selbstständigen Denkzwang enthalten und genauer hinsehen, können wir erkennen, dass das, wonach wir so verzweifelt suchen, bereits hier ist.

 

Wir sind bereits das wonach wir suchen und können es weder durch heilige Rituale noch durch sturen Sitzdogmatismus erlangen.

 

Von dieser Wahrheit durchdrungen zu sein, drückt sich im Körper-Geist-System durch ein Gefühl von Liebe, Freude und tiefen Frieden aus. Aber selbst dieses Gefühl ist nur der Duft, nicht seine Quelle.