Samu-Sesshin am Sonnenhof

 

Ein Samu-Sesshin bedeutet die Praxis auf dem Kissen in der ganz konkreten Handlung des Alltags in Form von Arbeit für und mit der Gemeinschaft zu erforschen und zu vertiefen. Dabei findet am Morgen und am Abend Zazen (3x25 Minuten) statt und am Vormittag und Nachmittag jeweils 3-4 Stunden Arbeitszeit. Auch bietet sich zwischendurch die Möglichkeit für persönliche Gespräche und Mondo (Frage/Antwort).

 

Das Samu-Sesshin ist kostenlose. Lediglich für das Essen wird auf Spendenbasis ein den eigenen Möglichkeiten angemessener Beitrag bezahlt. Die Sesshin finden, wenn nicht anders angegeben, im Zen-Haus Sonnenhof in Ottrau Nähe Alsfeld, Kassel, Marburg bzw. Gießen statt:


Sonnenhof Ottrau
Burggasse 14

34633 Ottrau

 

Mitzubringen

  • Schutzmasken für Mund und Nase
  • Zafu (Meditationskissen)
  • Zabuton oder dunkle Decke als Unterlage
  • dunkle (schwarze) bequeme Kleidung
  • Offene Schuhe oder Hausschuhe
  • Essschale, Löffel, Geschirrtuch
  • Bettlaken, Schlafsack oder Bettwäsche
  • Taschenlampe, Handtuch etc.
  • Bitte keine Haustiere mitbringen.

Darüber hinaus ist bei einem Samu-Sesshin noch folgendes mitzubringen:

 

  • Arbeitsschuhe
  • Arbeitskleidung (die dreckig werden kann)
  • Arbeitshandschuhe

 

Der Sonnenhof ist ein alter Bauernhof aus dem Jahr 1807. Es gibt 6-Bett Appartement Zimmer mit jeweils eigenem Bad sowie das "Kneipen-Dojo", das sich in einer ehemaligen Kneipe mit Theke und Zapfhahn befindet.

 

Frühjahr 2022

 

7 Tage Samu-Sesshin

 

Anreise ab Donnerstag, 31. März 2022 ab 17 Uhr

 

Das Samu-Sesshin geht von Freitag, 1. April bis Donnerstag, 7. April 2022. Es besteht die Möglichkeit nur an dem ersten Wochenende teilzunehmen und Sonntagabend abzureisen. Wir freuen uns natürlich über jeden und jede, der oder die bis zum Ende des Samu-Sesshin bleibt.

 

Das Samu wird sich bei diesem Sesshin in erster Linie auf Entrümpelung des unten gezeigten Raumes beziehen. Ein Container für Bauschutt und einer für Restmüll wird bereit stehen. Außerdem gibt es am Hof einen Gabelstapler sowie einen Hubwagen, mit dem schwere Gegenstände transportiert werden können.

 

Wie gesagt wird das Samu-Sesshin kostenfrei sein. Eine freiwillige Spende für das Essen wird dankend angenommen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und auf eine starke gemeinsame Praxis auf dem Kissen wie auch konkret beim Helfen auf dem Hof.

 

Weitere Infos und unverbindliche Anmeldung zu dem Samu-Sesshin:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.