Zeremonie der 9 Pfeiler der Sati-Zen-Sangha

Die Zeremonie der 9 Pfeiler ist eine neue Zeremonie, die sich jedoch an den alten Ritualen und Zeremonien des Zen wie der Ryaku Fusatsu orientiert. Die 9 Pfeiler gehen zurück auf die Sati-Zen-Sangha unter der Leitung von Zen-Meister Marcel Geisser. Schon vor vielen Jahren bin ich auf diese 9 Pfeiler aufmerksam geworden, die die Lehre Buddhas für unsere heutige Zeit darstellen und uns Leitlinien für ein spirituelles Leben sein können.

 

Die Zeremonie kann am Abend des Neumondes statt der Ryaku Fusatsu, die normalerweise zweimal im Monat stattfindet, durch geführt werden. Aber auch auf Sesshin oder bei anderen Gelegenheiten kann diese Zeremonie durchgeführt werden, um unseren inneren Kompass neu auszurichten oder zu aktualisieren. Im Regelfall wird sie nach einer kurzen Abendzeremonie nach dem Herz-Sutra durchgeführt.

 

Die neun Pfeiler der Sati-Zen-Sangha lassen uns eine Tiefe im Verständnis erahnen. Sie sind Ausdruck des tiefen Erkennens der Wirklichkeit und seinem eigenen wahren Selbst, das jenseits aller Texte, Formulierungen und Merkmale ist. Wenn uns die Pfeiler als völlig natürlich und selbstverständlich erscheinen und nicht als Vorgaben von außen, sehen wir die Welt mit den Augen eines Buddha und leben und handeln entsprechend.

 

Die Zeremonie beginnt, wie fast alle Zeremonien mit San Pai (dreifacher Niederwerfung) und Darbringung von Räucherwerk. Im Anschluss wird die dreifache Zuflucht im Fersensitz aktualisiert. Im Anschluss folgt noch einmal San Pai, wobei wir nach dem letzten Pai stehen bleiben.


Der Leiter der Zeremonie liest die Einleitung zu den 9 Pfeilern vor und, nach einem Schlag auf die große Glocke, den ersten Pfeiler. Daraufhin rezitieren alle gemeinsam den Pfeiler und machen einen Pai (Niederwerfung) als körperlicher Ausdruck des Akzeptierens und Verstehens dieses Pfeilers.

 

Nach dem der neunte Pfeiler auf diese Weise rezitiert wurde, liest der Leiter der Zeremonie den Abschluss der Pfeiler und danach werden die vier großen Gelübde sowie das Gobai und die Widmungsverse rezitiert. Am Ende der Zeremonie folgt noch einmal San Pai.

 

Handzettel für den Ablauf

Handzettel Herz-Sutra

 

Die Zeremonie findet am Abend des Neumondes statt und kann von Mitgliedern der Heisan Zen Sangha besucht werden:


Neumond im Juni 2021: 10. Juni

Neumond im Juli 2021: 10. Juli

Neumond im August 2021: 08. August

Neumond im September 2021: 07. September

Neumond im Oktober 2021: 06. Oktober

Neumond im November 2021: 04. November 

Neumond im Dezember 2021: 04. Dezember